News

21. Juli 2018: Weissenstein- Schwinget -Time to say goodbye
Schon länger war für mich klar, das mein letztes Schwingfest auf dem Weissenstein- meinem Heimfest stattfinden wird.

Schon die Woche vor dem Weissenstein war viel los, diverse Journalisten wollten ein Interview machen und diverse Arbeiten auf dem Hof standen an.
Zwei Wochen vor dem Weissenstein, zog ich mir noch eine Innenbandverletzung zu. Wenn man bedankt, dass ich in meiner ganzen Karriere nie richtig verletzt war, kam dies zum wohl ungünstigsten Zeitpunkt überhaupt.

Leider meinte es auch Petrus nicht allzu gut mit den Organisatoren des Fest und das Wetter spielte nicht so richtig mit.  An dieser Stelle Herzliche Gratulation Sämi Giger zum Festsieg und allen Kranzgewinnern zu ihren Kränzen.

Ziemlich überrollt von meine Emotionen mit dem Bewusstsein, dass ich zum letzten Mal im wettkampfmässig im Sägemehl stehe, startete ich sehr schlecht in den Tag. Mit zwei verlorenen Gängen, gegen Roger Rychen und Michel Dousse. Danach konnte ich drei Siege verbuchen gegen Nicola Wey, Kilian Colo und Beat Wickli. 
Mit einem Sieg im letzten Gang hätte ich meinen 128. Kranz gewinnen können. Leider kam ich mit Beni Notz nicht über ein Remis hinaus.
Und so blieb der Traum vom Kranz am letzen Schwingfest unerfüllt.

Der ganze Tag war für mich schwerer als ich erwartet hatte. Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle. So viele Personen, die mich in den letzen 25 Jahren Begleitet hatten waren auf den Bärg gekommen.
Natürlich hätte ich ihnen allen nochmals den gewohnten Bruno Gisler gezeigt, aber ich konnte einfach nicht die gewohnte Konzentration aufbringen.

Nun ist es an der Zeit mich bei allen die mich in den Vergangen Jahren unterstütz haben zu bedanken. Angefangen bei den Eltern meiner Jungschwingerkameraden, die mich jeweils mit an die Schwingfeste genommen haben, über alle Trainingskameraden vom Schwingklub Zürcher Oberland und vom Schwingklub Solothurn. Ihr alle habt einen Teil zu meiner Karriere beigetragen.

Ein grosses Dankeschön geht an meine Sponsoren die mir in den letzen Jahren das trainieren auf höchstem Niveau ermöglicht haben. Ein Dankeschön geht an meinem langjährigen Trainer Andreas Lanz, an Thomas Zindel und Damian Zurfluh, die mich im Training und später als Betreuer so oft begleitet haben, mit denen ich viele tolle Momente erleben durfte.
Herzlichen Dank an Rolf Eicher, der mir über Jahre hinweg immer sehr viele tolle Fotos zu Verfügung gestellt hat. Danke Rolf für die tollen Erinnerungen.

Merci Familie Stucki, die für uns die letzen beiden Tage auf dem Hof die Arbeiten übernommen haben.

Ein weiteres grosse Dankeschön geht an meine Schwingerkameraden des Schwingklubs Solothurn und das OK Weissenstein- Schwinget für den wunderschönen Abschied in der Weissenstein Arena und bei der Rangverkündigung. Dieser Moment wird mir immer in schöner Erinnerung bleiben. Danke für diesen eindrücklichen Moment. Ich bin stolzt ein Teil dieses Vereins sein zu düfen und ich habe mich immer als Solothuner gefühlt, auch wenn ich ein zugewanderter Solothruner mit Berner Wohnsitz bin ;-)

Zu guter letzt beanke ich mich bei meiner Familie, meinen Eltern die mir das ausüben meines Sports breits als Kind ermöglicht haben. Ich habe mich sehr darüber gefreut, das alle meine 5 Schwestern an meinen letzten Schwingfest mitdabei waren.
Ein grosse Dankeschön gilt aber meiner Frau, die mir immer den Rücken frei gehalten hat, damit ich meinen Sport ausüben konnte. Meine Familie musste viel auf mich verzichten, damit wir alles unter einen Hut gebracht haben.
Ich freue mich darauf mehr Zeit für meine Familie und unsere Freunde zu haben.

Ganz ohne das Schwingen werde ich wohl nicht leben können umso schöner, das mein Sohn auch gefallen am Zweikampf im Sägemehl hat und so wird man uns künftig mehr gemeinsam an seinen Schwingfesten antreffen.
Ich bin stolz darauf, das er "mein" grünes Hemd weiter trägt.

Herzlichen Dank für alle Biefe,E- Mails, Whats App, SMS und persönlichen Gratulationen in all den verganngenn Jahren und spezielle am vergangen Samstag.

Ich hoffe das ich niemanden vergessen habe, der/die mich in irgend einer Art und Weise in meinen 25 Jahren als Schwinger unterstütz haben. Merci viu mau a alli.

Mit Schwingergruss euer Bruno

Gisler Bruno 55.50

0 Rychen Roger
0 Dousse Michel
+ Wey Nicola
+ Colo Kilian
+ Wickli Beat
- Notz Beni

  8.50
  8.50
10.00
10.00
  9.75
  8.75

Hier gehts zur Rangliste....

Hier gehts zu den Bildern...

Web-WS-2018a  Web-WS-2018b